Automatisches Kleinteilelager

Kleinteile platzsparend lagern

Um Kleinteile in Behältern platzsparend zu lagern und bei Bedarf schnell zur Hand zu haben, sind spezielle Lagersysteme für Kleinteile eine gute Wahl. Die so genannten automatischen Kleinteilelager (kurz: AKL) erleichtern den Kommissionier- und Logistikprozess und sorgen für mehr Effizienz und Komfort im täglichen Betriebsablauf. Das automatische Kleinteilelager bzw. AKL ist ein automatisiertes, EDV-gesteuertes Lagersystem in welchem Kleinteile mit Hilfe von Kleinteilbehältern organisiert werden. Das Lager besteht aus einem Regalsystem mit einer oder mehreren Gassen sowie je Gasse einem Regalbediengerät (kurz: RBG). Die Kleinteile sind in Kleinteilbehältern oder anderen Ladehilfsmitteln gelagert. Eine Fördertechnik sorgt dafür, dass die Behälter bei Anfrage des Regalbediengeräts direkt zum Kommissionierplatz befördert werden – und anschließend wieder zurück.

Wie das automatische Kleinteilelager funktioniert

Im Lagerverwaltungssystem, etwa ein Warenwirtschafts- oder ERP-System, werden die erforderlichen Artikel in einem Auftrag zusammengestellt. Das System leitet die Anfrage an die Steuerungssoftware des automatischen Kleinteilelagers weiter. Diese Software sorgt dafür, dass die entsprechenden Behälter im AKL an den Kommissionierplatz befördert werden. Nachdem der Kommissionierer die benötigten Teile aus dem Behälter entnommen hat, wird dieser wieder automatisch zurück in das Lagersystem für Kleinteile befördert und eingelagert.

Vorteile eines Lagersystems für Kleinteile

Ein automatisches Kleinteilelager ermöglicht kurze Zugriffszeiten und durch die vollautomatische Abwicklung der Ein- und Auslagerung mehr Effizienz im Betrieb. Auch bei größter Artikelvielfalt wird die Umschlagleistung gesteigert und der Lagerraum währenddessen optimal ausgelastet. Durch ein automatisiertes Kleinteilelager können kleine Teile platzsparend in Behältern, Kisten oder Kartons eingelagert werden und auf Anforderung durch das System schnell griffbereit sein.

Überall dort, wo eine hohe Umschlagleistung gefordert ist und zugleich eine große Artikelvielfalt und begrenzte Stückzahl je Artikel gegeben sind, ist das automatische Kleinteilelager eine effiziente und wirtschaftliche Lösung der Lagerung.
 
Hänel ist einer der führenden Hersteller innovativer, automatisierter Lagertechnik. Mit dem Hänel Rotomat® Lagerlift bietet Hänel ein perfektes System für die optimale Lagerung kleiner Teile. Der Lagerlift arbeitet nach dem Paternostersystem und bringt viele Vorteile gegenüber einem klassischen AKL. Es ist kein Regalbediengerät erforderlich, da der Hänel Rotomat® nach dem Umlaufprinzip arbeitet. Gerade im Kleinteilelager ist diese Lösung hocheffizient. 

Auch der Hänel Lean-Lift® ist eine effiziente Alternative zum klassischen Kleinteilelager. Wie der Hänel Rotomat® nutzt auch der Hänel Lean-Lift® die vorhandene Raumhöhe des Lagers und bietet somit bei kleinster Grundfläche maximale Lagerkapazität. 
Im Vergleich zum klassischen Kleinteilelager, ist die nachträgliche Erweiterung der Lagerkapazität beim Hänel Lean-Lift® ohne Weiteres möglich.