Mit Ihrer Einwilligung analysieren wir die Nutzung unserer Website mit Tracking-Technologien und Cookies, um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
MP12N-HostData
Die Steuerung für schnelle Konnektivität mit Ihrer Lagerverwaltung (LVS)
Die einfache und schnellste Art, unsere Lagergeräte mit Ihrem LVS-System zu verbinden
Die Steuerungstastatur mit Touch-Bedienung bietet beste Ergonomie für die Abarbeitung der Aufträge. Im LVS-System werden die Ein- und Auslageraufträge erzeugt und in Datenform an das Lager weiter-geleitet. Die Aufträge werden dann am Lift/den Liften in wegoptimierter Form abgearbeitet.

Die Steuerung puffert bis zu 5.000 Auftragspositionen. Mit dem optionalen Modul Vorpositionieren werden alle Lifte einer Kommissioniergruppe gleichzeitig positioniert. Jede bestätigte Ein- oder Auslagerung wird als Lagerbuchung an das LVS zurückgemeldet. Der Datenaustausch zwischen Lift und ERP-System erfolgt über FTP- oder CIFS-Dateiübertragung.
Der integrierte Webserver bietet die Möglichkeit, den Puffferinhalt direkt an der Steuerung oder über einen externen PC-Browser nach verschiedenen Kriterien anzeigen zu lassen.
Das Plus
  • Gleichzeitiges Arbeiten an allen Geräten möglich.
  • Dateischnittstelle für Ein- und Auslageraufträge oder einzelne Datensätze.
  • Datenkonvertierung und automatischer, zeitgesteuerter Datenaustausch.
  • Wegoptimierte Abarbeitung der Aufträge, auch über mehrere Hänel Lagergeräte.
  • Individuelle Datenfeld-Anzeigen oder -Eingaben am Lift konfigurierbar.
Abarbeiten von Datensätzen
Die Datensätze beinhalten die Ein- und Auslager­infor­mationen wie z.B. Auftragsnummer, Teile­nummer, Lagerplatz und Menge. Die Abarbeitung erfolgt sequenziell oder prioritätsgesteuert.
Konfigurations-Software
Mit der Konfigurations-Software werden die einmalig notwendigen Einstellungen für die MP12N-HostData gemacht:
– die Parameter für die Einbindung in die Netzwerk-Infrastruktur
– die Anpassung der Schnittstelle an das kundenspezifische Datenformat
– die Festlegung der Zeitintervalle für den jeweiligen Daten-Import oder -Export.
© Hänel GmbH & Co. KG Innovative Ideen. Perfekte Technik. Flexible Systeme.