Die Hänel Steuerungs-Technologie, der Teamplayer
für Ihr Netzwerk

Hänel Büro- und Lagersysteme – einer der Vorreiter in der Integration
von Lagerliften in EDV-Systeme!

Integration der Hänel Lagerlifte in bestehende Netzwerke

Eine grundlegende Funktion für die Integration der Hänel Steuerungen in bestehende Firmennetzwerke ist ihre offene Architektur und Flexibilität. Diese Maxime verfolgt Hänel erfolgreich seit Jahrzehnten.

Hänel Büro- und Lagersysteme bietet bereits seit Mitte der 80er-Jahre Steuerungen an, welche sich in unterschiedliche Netzwerke integrieren lassen!

Ab 2004 konnten Hänel Steuerungen über Ethernet direkt in Firmennetzwerke eingebunden werden. Schon damals verfügten die Steuerungen über einen integrierten Webserver.

2006 wurden die Hänel Steuerungen mit der zukunftsweisenden Touchscreen-Technologie ausgerüstet.

Die Steuerungen der MP 12 N-Serie können direkt in Firmen-Netzwerke eingebunden werden und sind in der Lage, ohne zusätzliche Middleware mit den unterschiedlichsten ERP-Systemen zu kommunizieren.

Die Zentralsteuerung MP 100 D verwaltet Liftverbünde und integriert diese dann in unterschiedlichste Netzwerke.

Verschiedene Protokolle zum Datenaustausch stehen standardmäßig in den Hänel Steuerungen MP 12 N und der Zentralsteuerung MP 100 D zur Verfügung. Der Datenaustausch kann über FTP, CIFS oder Web-Services erfolgen.

Es ist selbstverständlich ebenfalls möglich, bereits beim Kunden vorhandene Lagerverwaltungs-Lösungen weiterhin zu nutzen.

Die Anbindung an alle gängigen ERPSysteme wurde noch weiter optimiert. Durch die Verwendung des SOAP-Protokolls wird die Steuerung jetzt zum direkten Bedienterminal, das heißt alle Dialoge des ERPSystems werden unmittelbar auf dem Touchscreen der Hänel Steuerung angezeigt.

Die eingegebenen Daten werden in Echtzeit im ERP-System gebucht – ohne Konvertierung oder Zwischenspeicherung.

Hänel wird mit seiner modernen Steuerungs-Technologie nahezu allen Anforderungen einer nahtlosen Einbindung in bestehende oder neu installierte IT-Landschaften gerecht.

Die modulare Softwarestruktur bietet höchste Flexibilität

Gerade bei Änderungen im ERP-Umfeld des Kunden zeigen die Hänel Steuerungen durch ihre Funktionsvielfalt und Schnittstellen-Möglichkeiten ihre Flexibilität.

Die vier verschiedenen Betriebsarten der Hänel MP-Steuerung bieten für die unterschiedlichsten Anforderungen die idealen Voraussetzungen – alles bereits integriert.

Unterstützung durch die Hänel Spezialisten

Ob es um den Datenaustausch mit unseren Lagerverwaltungspaketen der MP 12 N-Soder MP 100 D-Steuerung geht oder um die direkte Ansteuerung von Liften mit der MP 12 N-HostCom-Steuerung oder die interaktive Bedienoberfläche an unserer MP 12 N-HostWeb-Steuerung – jede unserer Schnittstellen funktioniert zuverlässig und kann über unseren Steuerungs-Simulator unabhängig vom Lagergerät vollständig mit allen Kundenprozessen getestet werden – die Produktivsetzung des Liftes ist damit innerhalb kürzester Zeit zu realisieren.

Das verhindert Stillstandszeiten im Lager und spart Kosten!

Pro Jahr werden alleine in Deutschland durchschnittlich ca. 100 Lagerliftanlagen, bei denen die integrierte Lagerverwaltung von den Hänel Steuerungen genutzt wird, durch die Hänel Spezialisten in Firmennetzwerke integriert.
© Hänel GmbH & Co. KG Innovative Ideen. Perfekte Technik. Flexible Systeme.