Franz Gottwald GmbH + Co. KG

Hamburg

Repräsentatives Hightech-Lager mit vier Hänel Lean-Liften® in Premiumlackierung am Standort Hamburg

Die Franz Gottwald GmbH + Co. KG wurde 1930 als Ingenieurbüro gegründet und ist heute ein Großhändler für namhafte Kunden aus der Papier-, Automobilzulieferer- und Maschinenbauindustrie sowie weiterer Branchen.

Vier Hänel Lean-Lifte® in Premiumlackierung unterstützen die Mitarbeiter in Hamburg bei ihrer Arbeit. In bis zu 80 Containern pro Lift lagern zugriffsgeschützt Komponenten wie Dichtungen und Kugellager in unterschiedlichsten Gebindegrößen.

Einfachste Einbindung in das Firmennetz mit der Hänel Zentralsteuerung MP 100 D

Die standardmäßig integrierte Lagerverwaltung ist im Liftverbund mit der MP 100 D zentral organisiert. Die Zentralsteuerung kommuniziert problemlos mit dem ERP-System Pallas der Franz Gottwald GmbH + Co. KG.

Alle Abläufe im Lager vom Wareneingang über interne Buchungen bis hin zum Warenausgang sind in unterschiedlichen Prozessen in Pallas definiert. Die Schnittstelle zum ERP-System wurde von der Firma Franz Gottwald GmbH + Co. KG mit Unterstützung von Hänel eigens dafür programmiert. Der Zugriff auf die unterschiedlichen Abläufe im Lager ist nur nach personalisierter Anmeldung am Terminal möglich.

Franz Gottwald GmbH + Co. KG schätzt vor allem die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der Hänel Lagerlösung

Wenn Ware für den Versand aus dem Lift ausgelagert werden soll, wird über eine Maske ein Packschein mit der Auftragsnummer, der Aufstellung aller benötigten Teile und deren Anzahl erstellt. Das Warenwirtschaftssystem erzeugt die jeweils benötigten Datensätze und übergibt diese an den Hänel Lean-Lift®.

Wird der Barcode auf dem Packschein an einem der Lean-Lifte® abgescannt, so bringt dieser alle Teile wegeoptimiert in die Entnahme. Dabei arbeitet das System nach dem FIFOPrinzip. Nach finaler Prüfung in der Versandabteilung wird ein Lieferschein gedruckt und der komplette Lagerbestand im ERP-System aktualisiert.

Werden Teile direkt nach Eingang in der Firma und der Wareneingangsprüfung in den Hänel Lean-Lift® eingelagert, so wird hierfür ein Wareneinlagerungsauftrag generiert. Diese Einlagerungsdatei übermittelt an den Lift Artikel, Stückzahl und Gebindegröße der Bestellung. Ein Wareneingangsetikett mit der Wareneingangsnummer wird erstellt und später am Lift zum Starten der Einlagerung gescannt. Die Steuerung am Hänel Lean-Lift® findet daraufhin automatisch den optimalen Lagerplatz.

Die Seitenwand mit Plexiglasscheibe gibt Einblick in das eindrucksvolle Produktportfolio bei Franz Gottwald GmbH + Co. KG. Blaue Leuchtdioden am Extraktor unterstreichen zusätzlich das perfekte Zusammenspiel zwischen Technik, Präzision und modernem Design.

Die erfolgreiche Umsetzung des Intralogistikkonzeptes und der Softwareanbindung führt zu noch kürzeren Reaktionszeiten bei einem standortübergreifenden Warentransfer!

 „Nur Hänel war in der Lage, eine direkte Anbindung der Lagerlifte an unser ERP-System Pallas ohne zusätzliche Software anzubieten und problemlos umzusetzen!“

Oliver Dogs, Prokurist
 Am PC werden über eine Maske die Artikelnummer, die Anzahl sowie die benötigte Gebindegröße eingegeben
 Steigerung der Kommissionierleistung durch parallelen Zugriff auf alle vier Hänel Lean-Lifte®
 Wird an einem beliebigen Lift der Barcode auf dem Packschein abgescannt, arbeiten die Lean-Lifte® den Auftrag ab . . .
 . . . und bringen alle angeforderten Teile wegeoptimiert an die Entnahmestellen
© Hänel GmbH & Co. KG Innovative Ideen. Perfekte Technik. Flexible Systeme.