Robert Bosch GmbH

Blaichach/Immenstadt

Zwei zentral angeordnete Hänel Rotomat® Lagerlifte versorgen als SAP-gesteuertes Komponentenlager die Nachserienproduktion

Ein Bestandteil der hochmodernen Industrie-4.0-Produktion bei Bosch Blaichach/Immenstadt sind zwei Hänel Rotomat® Lagerlifte. Sie dienen als Komponentenlager für ABS- und ESP®-Systeme in der Nachserienversorgung und sind direkt per SOAP-Schnittstelle an das zentrale SAP-ERP angebunden.

Bei der großen Anzahl unterschiedlicher Komponenten mit gleichzeitig geringen Stückzahlen eignet sich der Hänel Rotomat® Lagerlift hervorragend als Intralogistiklösung. Die Lifte in ESD-Ausführung bieten zusätzlichen Schutz bei der Organisation der empfindlichen elektronischen Bauteile.

Die Hänel Lagerlifte sind nahtlos in das Logistiksystem integriert und auf die vorhandenen Prozesse optimiert

Die MP 12 N-StandAlone Liftsteuerung vergibt die Lagerplätze im Lift dynamisch und organisiert so automatisch und zuverlässig die Lagerhaltung. Durch die standardmäßige Integration des SOAP-Protokolls wird problemlos eine Verbindung zwischen den Hänel Steuerungen und dem SAP-System von Bosch ohne zusätzliche Middleware hergestellt. Die standardmäßig in den Liftsteuerungen integrierte Lagerverwaltung vergibt, abhängig von den jeweiligen Behältergrößen, die Lagerplätze.

Prozessoptimierte Intralogistik durch direkte Anbindung der Hänel Lagerlifte an SAP

Werden Komponenten aus dem Lift für die Nachserienfertigung benötigt, erfolgt die Anforderung direkt aus SAP, indem der Transportauftrag über die SOAP-Schnittstelle an die Lifte übertragen wird. Gleichzeitig wird ein Auslagerungsschein mit Barcode gedruckt, der am Lift abgescannt wird.

Nach Bestätigung an der Liftsteuerung befördert der Hänel Rotomat® Lagerlift sofort den entsprechenden Tragsatz in die Entnahmestelle und die Hänel Fach- und Tiefenfachanzeige signalisiert dem Mitarbeiter, an welcher Stelle die Box mit den benötigten Komponenten zu entnehmen ist. Die gesamte Box wird anschließend an die entsprechende Produktionslinie übergeben.

Weltweite Kommunikation durch zentrale ERP-Infrastruktur

Durch die zentrale ERP-Infrastruktur können alle Standorte global miteinander kommunizieren. Aufgrund der direkten Einbindung der Hänel Rotomat® Lagerlifte über die SOAP-Schnittstelle können zum Beispiel vorhandene Restbestände in anderen Niederlassungen dorthin angefordert werden, wo sie benötigt werden. Somit ist ein permanenter Überblick über den aktuellen Lagerbestand weltweit sichergestellt.

Neben dem Zugewinn an wertvoller Produktionsfläche war bei Bosch Blaichach/Immenstadt die nahtlose SAP-Integration ohne zusätzliche Middleware das ausschlaggebende Kriterium für die Intralogistiklösung von Hänel!

 „Die Möglichkeit, die SAP Ein- und Auslageranforderungen direkt über die Web-Service-Schnittstelle (SOAP) an die Lifte zu schicken, konnte nur Hänel bieten!"

Alexander Schneider, Fertigungsplaner
 Selbst schwerste Komponenten werden ergonomisch aus dem Lift direkt für die Produktion bereitgestellt
 Fehlerfreies Kommissionieren der Aufträge durch Barcodeleser
 Die Lifte in ESD-Ausführung bieten zusätzlichen Schutz bei der Organisation der empfindlichen elektronischen Bauteile
© Hänel GmbH & Co. KG Innovative Ideen. Perfekte Technik. Flexible Systeme.