Paul Meijering Metalen, Zaltbommel, NL

Verschiedene Lagersysteme – eine Software. HänelSoft® verwaltet zusätzlich zu den Hänel Lean-Liften® auch noch alle Lagerplätze im Schmalganglager

Paul Meijering Metalen liefert seit 1989 weltweit Rohre, Bleche und Komponenten, sowohl aus Edelstahl als auch aus Spezial-Legierungen.

Zu den Kunden von Paul Meijering zählen z.B. die (petro-)chemische und Nahrungsmittel-Industrie, das Baugewerbe und die Offshore-Industrie.



Hänel Lean-Lifte® zur Lagerung von Fittingen und Zubehör

Neben Rohren liefert Paul Meijering Metalen auch (Schweiß)-Fittinge und Flansche in verschiedenen Ausführungen. Für die Lagerung und das Kommissionieren dieser Teile kombiniert Paul Meijering Metalen im neuen Lager acht Hänel Lean-Lifte® mit einer Höhe von 9 m mit einem Schmalganglager.

Die Hänel Lagerlifte sind in zwei Viererreihen gegenüber aufgestellt. An einem zentralen Arbeitsplatz im Mittelgang können vier Aufträge gleichzeitig kommissioniert und verpackt werden.

Auf einem Bildschirm an den Liften sehen die Mitarbeiter genau, welche Waren Sie als nächstes entnehmen müssen. Der Lagerplatz auf dem Container wird über die Fach- und Tiefenfach-Anzeige definiert. Mit einem Put-to-Light-System an der Packstation werden die jeweiligen Versandkisten markiert.

Direkt neben den Hänel Lean-Liften® befindet sich das Schmalganglager mit 11.000 Palettenplätzen. In diesem werden größere Teile gelagert. Auch die Versorgung der Hänel Lean-Lifte® erfolgt von dort aus.
 Verschiedene Lagersysteme – eine Software HänelSoft® verwaltet zusätzlich zu den Hänel Lean-Liften® auch noch alle Lagerplätze im Schmalganglager
 Übersichtliche Lagerung durch flexible Facheinteilungen
HänelSoft® – das WMS-Paket von Hänel

Die übergeordnete Warenwirtschaft findet im Softwarepaket PRO/Staal von Datamex statt. Über eine angepasste Schnittstelle ist HänelSoft® an PRO/Staal gekoppelt. „Wir haben HänelSoft® individuell auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Zusätzlich zu den Hänel Lean-Liften® verwalten wir auch das Schmalganglager mit HänelSoft®. So werden z.B. beim Unterschreiten einer Mindeststückzahl die Mitarbeiter automatisch aufgefordert, diese sowohl in den Liften als auch im Schmalganglager zu prüfen.“

Mit HänelSoft® werden nicht nur die Kommissionier-Vorgänge organisiert, sondern auch Zwischenlagerungen von Restmengen effizient verwaltet. Werden zum Beispiel 80 Stück eines Artikels bestellt, während 100 in der Packung sind, geht die Restmenge nicht zurück in das Schmalganglager, sondern wird als Kommissioniervorrat in einem der Hänel Lean-Lifte® eingelagert.



Paul Meijering: „Wir haben unser Hänel Lagersystem im Laufe der Jahre individuell auf unsere Lageranforderungen angepasst. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, wurden zusätzlich zu den sechs Hänel Lean-Liften®, die wir ins neue Lager umgezogen haben, noch zwei weitere angeschafft. Zur Zeit liegen etwa 320 Tonnen Verbindungsstücke auf den Containern im neuen Teilelager.“
 Schnelle Versandaufbereitung mittels Put-to-Light-System an der Packstation direkt bei den Entnahmestellen
 Ein zentrales Terminal für den kompletten Lagerbereich
 Restbestände werden systematisch als Pickvorrat zwischengelagert
© Hänel GmbH & Co. KG Innovative Ideen. Perfekte Technik. Flexible Systeme.