Der Hänel Lean-Lift® als zentrales Lager über mehrere Stockwerke und Abteilungen

Das Krankenhaus profitiert von erheblich effizienteren Abläufen und einer hohen Lagerverdichtung

Im neuen Zentrallager für steriles Material werden alle Artikel in zwei Hänel Lean-Lift® Systemen gelagert, die allen Anforderungen hinsichtlich Temperatur und Luftaustausch gerecht werden.

Die Lifte befinden sich hinter der Außenverkleidung auf der Nordseite des Krankenhauses. Das Gebäude erreicht eine Höhe von 22 Metern und die Lifte erstrecken sich vom Keller bis zur 5. Etage.

Das Krankenhaus installierte zwei Lift-Systeme mit Entnahmestellen auf drei verschiedenen Gebäudeebenen. Eine dieser Entnahmestellen wird für große Produktmengen genutzt, eine für die Entnahme des täglichen Bedarfs durch die Zentralsterilisation. Die dritte wird für einen OP genutzt und ermöglicht eine schnelle Entnahme benötigter Instrumente und anderer Produkte. Das Bild zeigt die beiden Entnahmestellen für den Sterilbereich.

Alle Entnahmestellen sind mit einem Luftschleusensystem ausgestattet: Den Benutzer trennen zwei Türen vom Lagerbereich, wobei ständig eine der beiden Türen geschlossen ist.

Erforderlich ist dies wegen der Druckunterschiede innerhalb des Gebäudes – eine Notwendigkeit bei der Lagerung steriler Produkte.
Das Plus
• Antimikrobielle Lackierung für Sterilbereiche
• Spezialversiegelung für eine größtmögliche Dichte
• Reduzierter Energiebedarf durch Hänel EcoDrive®
• Entnahmen über mehrere Stockwerke
In der Gebäudeskizze rechts sind die Lifte mit Entnahmestellen auf drei der sechs Ebenen eingezeichnet. Oberhalb der Lifte befindet sich ein Technikraum, in dem zum Beispiel die Lüftungsanlage untergebracht ist. In Höhenabständen von jeweils zwei Metern wird Frischluft in die Lifte eingeblasen.
© Hänel GmbH & Co. KG Innovative Ideen. Perfekte Technik. Flexible Systeme.